bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Fußballabteilung des SV Seligenporten unter neuer Führung

Kategorie: SVS allgemeinDatum: 30.08.2017
Fußballabteilung des SV Seligenporten unter neuer Führung

Horst Rödel löst Walter Eisl als Abteilungsleiter ab. Während die Wahlen zügig abliefen, nahmen  die beiden Hängepartien „Ausgliederung der ersten Mannschaft“ und „Kunstrasenplatz“ sowie die Zukunft des U23-Teams großen Raum ein.

Ich habe das Amt des Abteilungsleiters von vorneherein nur auf Zeit angenommen und kann es nun aus Termingründen ohnehin nicht mehr ausführen“, erinnerte Walter Eisl zu Beginn der Jahreshauptversammlung der SVS-Fußballabteilung an seine vor zwei Jahren geäußerten Worte, um sogleich zu bekräftigen, dass „mein Sponsoring davon unberührt bleibt.“
In seinem Rückblick über die letzte Saison der ersten Mannschaft bezeichnete er den Trainerwechsel zu Roger Prinzen als „ganz vernünftig“, da nun „ein neuer Zug im Team“ herrsche.
Über den Klassenerhalt in der Regionalliga sei er zwar sehr froh, allerdings habe die Relegation die Spielersuche sehr erschwert. „Wir werden noch zwei oder drei Neuverpflichtungen tätigen“, gab sich Eisl aber zuversichtlich. Viel Verdruss bereite ihm allerdings die Gemeinde Pyrbaum, die sich beim schon lange geplanten Bau eines Kunstrasenplatzes querstelle. Selbst zwei, ein solches Vorhaben positiv unterstützende Lärmgutachten, vermochten an diesem Umstand bislang nichts zu ändern. Dies sei umso nachteiliger, als es, so Eisl: „Die Entwicklung des Vereins erheblich beeinträchtige.“ Ebenfalls eine Hängepartie ist die Ausgliederung des Regionalligateams in eine GmbH. Zwar definitiv vorbereitet, wurde sie aufgrund interner Bedenken jedoch erst einmal vertagt.
Als äußerst kompliziert gestaltet sich die Situation der zweiten Mannschaft. In der Vorsaison noch so eben dem Abstieg in die Kreisliga entronnen, berichtete Trainer Norbert Satzinger von einer „derzeit brutalen Lage.“ Obwohl offiziell 21 Spieler im Kader, musste jüngst das Match beim SV Mosbach abgesagt werden. „Momentan habe ich nur acht Feldspieler und keinen Torwart“, umriss er die desolate Personalsituation. Am Ende einer längeren Diskussion, wie es nun weiter gehen solle, wurde sich darauf geeinigt, noch in dieser Woche eine Besprechung mit den direkt betroffenen Personen Besprechung einzuberufen,  welchen dann die finale Entscheidung obliegt.
Recht harmonisch geht es bei der in die B-Klasse Ost abgestiegenen dritten Mannschaft zu. „Wir hatten eine gute Vorbereitung, ein erfolgreiches Trainingslager und sind positiv gestimmt“, fasste sich Trainer Martin Schlechter denn auch sehr kurz.
Jugendleiter Herbert Lauterkorn teilte mit, dass der SVS fünf Teams in den unteren Jugendmannschaften stelle. Zudem bestehe in der C-Jugend eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Pyrbaum. Ehrenpräsident Horst Rödel fügt an, dass bei der B-Jugend mit dem STV Deutenbach kooperiert werde und nun „mit aller Macht“ eine A-Jugend aufgebaut werden solle.
Im Rahmen der sehr zügig durchgeführten Wahlen wurde Rödel schließlich als neuer Abteilungsleiter auserkoren. Während Eisl seinem Nachfolger „gute Nerven und ein jederzeit glückliches Händchen“ wünschte, nahm Rödel sämtliche Anwesende mit ins Boot und appellierte, dass „wir den Teamgedanken pflegen müssen.“
                                                    
Die Gewählten im Einzelnen:
Abteilungsleiter: Horst Rödel (neu)
Stellvertreter: Heinz Tischer und Philipp Sommer ( beide neu)
Abteilungsschriftführer. Franz Hable und Udo Weller (beide neu)
Abteilungskassier: Herbert Bernad (wie bisher)
Abteilungsjugendleiter: Herbert Lauterkorn (wie bisher), Martin Keitel (neu)
Platzwart: Josef Bock und Heinz Lock (wie bisher)
Platzkassier erste Mannschaft: Wolfgang Meier (wie bisher)
Platzkassier dritte Mannschaft: Josef Bock (wie bisher)
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY