bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Klosterer mit geglückter Generalprobe

Kategorie: Fußball 1. MannschaftDatum: 11.07.2016
Klosterer mit geglückter Generalprobe

Nach den Treffern von Kevin Woleman und Julian Schäf gewann der SV Seligenporten sein abschließendes Vorbereitungsspiel beim Bezirksligisten FSV Stadeln mit 2:0 (0:0).

Die Klosterer übernahmen sofort gegen ihren drei Klassen tiefer spielenden Gastgeber sofort die Spielkontrolle und wussten mit guten Kombinationen zu gefallen, haderten jedoch mit dem letzten Pass in die Spitze, der entweder gar nicht oder zu ungenau kam. Symptomatisch mag hierfür die 26. Minute stehen, als mit Herzner und Mosch gleich zwei Spieler völlig frei vor Torhüter Maximilian Erk auftauchten. Statt den Keeper einfach auszuspielen, verschaffte Mosch mit seinem harmlosen Schuss Erk die Gelegenheit, eine eigentlich ausweglos erscheinende Situation doch noch ungeschoren zu überstehen. Dieser Chancenwucher führte dazu, dass der FSV allmählich mutiger wurde und sich phasenweise aus der Umklammerung befreien konnte.
Zu Beginn des zweiten Durchganges  verstärkten die auf gleich acht Positionen veränderten Klosterer wieder den Druck. Nachdem sowohl Pascal Worst (53., 57.), als auch Noah Tiefel (56.) im ebenfalls neu hereingekommenen Stadelner Torhüter Stefan Krieger ihren Meister fanden, brach Innenverteidiger Kevin Woleman schließlich den Bann und netzte einen Freistoß aus etwa 30 Metern zur überfälligen 1:0-Führung ein (67.). Sichtlich befreit drängte der Regionalligist nun auf eine Resultatsverbesserung. Ging Herzner mit seinem Knaller einmal mehr nur als zweiter Sieger gegen Krieger (72.) hervor, war es mit Julian Schäf erneut ein Defensivspieler, der mit einem Abstauber aus nächster Nähe zum 2:0-Endstand einlochte (83.).
„Wir haben heute bei unserem letzten Test noch einiges ausprobiert. Auch wenn der Gegner niederklassig war, hat er uns gut gefordert“, zog Trainer Serdal Gündogan vor dem am Freitag (18.30 Uhr) auf der Sportanlage des TSV Burgfarnbach anstehenden Regionalligastart gegen die SpVgg Greuther Fürth II ein zufriedenes Fazit.
Besonders motiviert dürften dann Christian Held und Marco Weber zu Werke gehen. Die beiden Neuzugänge des SVS schnürten in der vergangenen Saison noch die Schuhe für die Greuther. Ein Punktgewinn für die Klosterer könnte durchaus drin, immerhin haben die Fürther mit acht Zu- und satten 12 Abgängen ein fast neues Team, das sich wohl erst noch finden muss.
Davon abgesehen dürfen sich die Fans der Klosterer noch auf einen weiteren Leckerbissen freuen. Denn am Dienstag, den 19. Juli (19 Uhr) tritt  der frischgebackene Drittligist SSV Jahn Regensburg auf der Sportanlage des SVS zum freundschaftlichen Oberpfälzer Fußballgipfel an
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY