bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

SVS verliert auch in Memmingen

Kategorie: Fußball 1. MannschaftDatum: 04.08.2014
SVS verliert auch in Memmingen

Nach dem 1:2 (1:2) beim FCM  wird die Lage immer bedrohlicher. Zudem fällt Kapitän Christopher Schaab nach einem Rippenbruch länger aus.

Auch die zweite Fahrt ins bayerische Schwaben brachte für den SV Seligenporten nicht das so heiß ersehnte Erfolgserlebnis. Denn sechs Tage nach dem 0:1 ins Illertissen gab es auch beim FC Memmingen eine 1:2-Niederlage. Der FCN legte sehr druckvoll los und ging bereits nach vier Minuten in Führung, als Michael Geldhauser per Kopfball das 1:0 markierte. Die Klosterer fanden erst nach etwa 20 Minuten etwas besser in die Partie. Nachdem der Memminger Keeper Martin Gruber gegen Rico Röder und Patrick Schwesinger noch die Oberhand behielt, musste der sich dann aber geschlagen geben. Zwar vermochte der einen 25-Meter-Knaller von Julian Schäf noch abzuwehren, hatte aber gegen den Nachschuss von Kapitän Christopher Schaab zum keine Chance, so dass der Ball zum 1:1-Ausgleich, welcher gleichzeitig der erste SVS-Saisontreffer war,  im Netz landete (29.). An der Memminger Überlegenheit sollte dies aber nichts ändern, so dass der enorm spielfreudige Geldhauser fünf Minuten vor der Pause zum 2:1 für den FCM einschob.
Nach der Pause begann dass, was SVS-Trainer Florian Schlicker hinterher als „Harakiri-Fussball“ bezeichnete. Die Klosterer warfen in alles nach vorne und eröffneten ihrem Gastgeber somit etliche Konterchancen. Doch der überragende Torhüter Dominik Brunnhübner hielt sein Team mit Paraden gegen Eisenmann (52.) Geldhauser (58.) Nikolic (62.) und Mayer (69.) im Rennen. Allein – es sollte nichts nutzen. Entwickelte Seligenporten doch in der Offensive wieder einmal zu wenig Durchschlagskraft. Kurz vor dem Ende zog sich Schaab bei einem Zweikampf auch noch einen Rippenbruch. So muss Schlicker nun bei der am Freitag (19 Uhr) anstehenden Partie gegen den FC Eintracht Bamberg neben dem an einem Bandscheibenvorfall leidenden Florian Jakl und dem rot-gesperrten Pascal Worst auf einen weiteren Schlüsselspieler verzichten. Dabei wäre ein Sieg diesmal doppelt wichtig. Könnte der SVS die mit nur drei Zählern ähnlich schlecht in die Saison gestarteten Bamberger mit einem Sieg überflügeln.          

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY