bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

SVS zieht in die Endrunde ein

Kategorie: Fußball 1. MannschaftDatum: 10.01.2017
SVS zieht in die Endrunde ein

Dem souveränen Gruppensieg in der Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft folgt im Halbfinale ein knappes 2:1 gegen den TSV Freystadt.

Die in der Freystädter Mehrzweckhalle mit einer Kombination aus U23 und Regionalligaspielern angetretenen Klosterer unterstrichen gleich im Auftaktspiel gegen den SF Hofstetten (Kreisklasse) ihre Favoritenrolle in der Gruppe E. Marcel Schelle mit einem Doppelpack, Mosch und Müller sorgten für ein klares 4:0. Schlechter lief es dann gegen den SV Rasch. Zwar erspielt sich der SVS gegen den Kreisligisten jede Menge Chancen, brachte  die Kugel aber nicht im Kasten unter. Vier Minuten vor dem Ende der 14-minütigen Spielzeit war es Mosch, der die 1:0-Führung bewerkstelligte. Trotzdem sollte sich der Chancenwucher rächen, als Rasch per 10-Meter den Ausgleich machte. Nachdem Rasch gegen die schon ausgeschiedenen Hofstettener mit 1:4 unterlag, hätte sich der SVS gegen Hilpoltstein sogar eine Niederlage leisten können. Doch Stanislaus Herzel, Mosch, Müller sowie Astrit Veliqi sorgten für ein standesgemäßes 4:0 und den Gruppensieg.
Im Halbfinale ging es dann gegen den TSV Freystadt. Die Klosterer schienen nach dem 1:0 von Werner Lucas wenig anbrennen zu lassen. Doch der TSV steigerte sich und hielt wacker dagegen. Als  das Schiedsrichterteam Freystadt scheinbar einen Zehn-Meter zusprach, dann aber auf Ecke deutete, kochten die Emotionen hoch. Ein „echter“ Zehn-Meter war es dann, den Tobias Meier zum Ausgleich nutzte. 90 Sekunden vor dem Ende scheiterte Forster mit einem Zehn-Meter an Torhüter Christopher Pfeiffer, bevor Werner kurz vor dem Abpfiff den SVS in die Endrunde und Freystadt auf den kurzen Heimweg schoss.   
Weiter geht es nun am kommenden Sonntag, den 15 Januar in der Schwabacher Hans-Hocheder-Halle. Dort warten ab 14 Uhr in der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft zunächst die Kreisligisten SC Großschwarzenlohe, TSG Solnhofen und der SV Rasch. In der Parallelgruppe geben der ASV Neumarkt (Bayernliga), der TSV Wolfstein (Kreisliga) sowie der Bezirksligist TSV  1860 Weißenburg an den Start.
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY