bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Schalding beendet kurzes SVS-Hoch

Kategorie: Fußball 1. MannschaftDatum: 20.08.2017
Schalding beendet kurzes SVS-Hoch

Der SV Seligenporten kann den Rückenwind vom 2:0-Sieg unter der Woche gegen Bayreuth nicht nutzen und unterliegt beim SV Schalding-Heining mit 1:3 (0:2).

Dabei erleichterten die Klosterer ihren Gastgebern den erfolgreichen Torschuss zum einen  aufgrund einiger Unachtsamkeiten in der Abwehr und zum anderen agierten sie in der Offensive einmal mehr viel zu harmlos. Schaldinger machte das Ansinnen, seine Serie von drei Niederlagen in Folge zu beenden, recht schnell deutlich und übernahm nach einer kurzen Abtastphase das Regiment. So setzten Stefan Rockinger (15.) und unmittelbar danach Christian Seidl erste Duftmarken, bevor es sechs Minuten später im Kasten von SVS-Keeper Sebastian Kolbe schepperte. Vorausgegangen war ein von Pascal Schärtel an Rockinger verursachter Strafstoß, den Gallmaier souverän verwandelte. Pech dann für den SVS, dass Marco Weber mit einem Freistoß am bravourös reagierenden Torhüter Markus Schöller  scheiterte (28.). Obgleich selbst keine spielerische Augenweide, stellten die Gastgeber doch die klar bessere Elf und belohnten sich in der 37. Minute mit dem 2:0. Zunächst vermochten die Klosterer einen Kopfball von Spielertrainer Stefan Köck noch abzuwehren, schalteten dann aber zu langsam und boten somit Fabian Schnabel die Gelegenheit, aus 18 Metern knallhart einzulochen.
Nach dem Seitenwechsel drängte Schalding mit Vehemenz auf den dritten Treffer. Das ihnen dieser zunächst versagt blieb, lag an Kolbe, der sowohl bei einem Schuss von Schnabel (52.), als auch eine Volleyabnahme von Seidl (54.) glänzend parierte.
Der SVS indes agierte viel zu umständlich und harmlos. Was mit etwas mehr Geradlinigkeit in der Vorwärtsbewegung möglich gewesen wäre, machte dann die 65.Minute deutlich. Nachdem Julian Schäf auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durchlief und präzise nach innen flankte, nickte der am Elfmeterpunkt hochsteigende Danilo Dittrich zum 1:2-Anschlusstreffer ein. Der SVS aber versäumte es gegen die nun sichtlich aus dem Konzept geratenen Schaldinger nachzulegen, so dass Schnabel einen Konter zum 3:1 veredelte und das Match endgültig entschied.
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY