bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Torreiche Testspiele

Kategorie: Fußball 1. MannschaftDatum: 22.02.2015
Torreiche Testspiele

Der SVS lässt dem klaren 6:0 gegen Dergahspor Nürnberg, ein deftiges 3:7 beim TSV Rain am Lech folgen.

Nach dem deutlichen 6:0 (5:0) gegen den Landesligisten Dergahspor Nürnberg (Tore: Fabio Abbruzzese (3), Marcel Mosch, Marco Christ und ??) am vergangenen Dienstag, musste sich der SV Seligenporten am Samstag mit einem 3:7 (2:3) beim Süd-Bayernligist TSV Rain am Lech geschlagen geben. Allerdings dürfen die Klosterer für die doch recht  herbe Pleite mildernde Umstände geltend machen. So konnte das Trainergespann Florian Schlicker und Serdal Gündogan nur insgesamt zwölf Feldspieler, darunter vier ohne jegliche Regionalligaerfahrung, ins Rennen schicken. Dass es auf dem Kunstrasenplatz ein unterhaltsamer Fußballnachmittag werden sollte, stellte sich schon nach zehn Minuten heraus, als der aufgerückte Innenverteidiger und Neuzugang Denny Herzig eine Ecke zum 1:0 für den SVS einlochte. Patric Lemmer, der einen Freistoß des überragenden Ex-Klosterer Mariusz Suszko einköpfte (18.), sowie Sebastian Mitterhuber mit einem Abstauber (30.) drehten die Partie dann um. Ein herrlicher Angriff des SVS, den Adrian Robinson per sehenswertem Drehschuss mit dem, 2:2 krönte (35.), konterte Suszko mit einem fulminanten Volleyhammer zum 3:2 Pausenstand.
Nachdem Hobsch für die Oberpfälzer erneut egalisierte (58.), Mitterhuber die Hausherren aber fast umgehend wieder nach vorne brachte, hatte der SVS nichts mehr zuzusetzen. Fortan hechelte die in dieser Formation noch nie aufgelaufene Kloster-Elf Ball und Gegner ständig hinterher. Der TSV Rain indes nutzte dies gnadenlos aus, in dem er seinen Gast in dessen Hälfte schier festnagelte und diesen Umstand  auch mit den nötigen Toren Ausdruck verlieh. Lemmer mit einem Alleingang (63.), ein verdeckter Schuss von Simon Schröttle (78.) und der völlig unbedrängte Matthias Riedelsheimer (88.) machten das halbe Dutzend schließlich voll.   

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY