bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

U23 knickt in der Schlussphase ein

Kategorie: Fußball 2. MannschaftDatum: 09.10.2016

Die U23 des SV Seligenporten schnupperte bei der 2:3 (1:0)-Niederlage beim TuS Feuchtwangen lange Zeit an einer Überraschung, musste aber letztlich die Heimfahrt ohne jeden Zähler antreten.

Die mit nur einem Ersatzspieler angetretenen Klosterer machten ihrem hochfavorisierten Gastgeber mit ihrem schnellen, spielerisch sehr ansehlichen Fußball das Leben mehr als schwer. Nachdem die Kicker vor Trainer Norbert Satzinger einige gute Gelegenheiten ungenutzt ließen, wurde Tarkan Aydogan im Strafraum unfair zu Fall gebracht. Kapitän Tobias Kramer nutzte den fälligen Elfmeter für das längst verdiente 1:0 (25.). Zwei Minuten nach der Pause zirkelte Güney Bayram einen Eckball zum 2:0 für den Gast ins Netz. Der TuS aber antwortete wenig später mit dem 1:2 (50.) durch Matthias Kreißelmeier. Im gleichen Maße wie Feuchtwangen nun drängte, verloren die Gäste immer mehr den Faden. So war es aus SVS-Sicht zwar tragisch, keineswegs aber nicht zufällig, dass Fabian Häffner (80.) und Timo Schaller (89.) den Spieß komplett umdrehten. Kurz vor dem Ende kassierte der Klosterer Astrid Veliqi noch die Rote Karte.                     


 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY