bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

U23 nur mit zehn Mann

Kategorie: Fußball 2. MannschaftDatum: 25.04.2016

Die kleinen Klosterer unterliegen in Neudrossenfeld deutlich

Die U23 des SV Seligenporten unterlag beim TSV Neudrossenfeld mit 0:3 (0:0) und verliert die Relegationsränge immer mehr aus den Augen. Allerdings war diese 19. Pleite im 29. Saisonspiel keine große Überraschung, da die Klosterer aufgrund zweier Rotsperren, Verletzungen und diverser Erkrankungen mit nur zehn Spielern antraten.
Trotz dieses enormen Handicaps boten sie ihrem Rivalen lange Zeit nicht nur erbitterten Widerstand, sondern setzten auch einige sehenswerte Akzente nach vorne. So verfehlten Farid Agha (16.) und Niko Claudio Seitz (20.), jeweils nach Vorlage von Timo Scherer, das Gehäuse von Tobias Grüner nur knapp. Mit fortschreitender Spieldauer aber traten die Platzherren auch als solche auf und schnürten den SV Seligenporten immer tiefer in dessen Hälfte ein.
Nachdem ein starker Schneeschauer für eine Verlängerung der Halbzeitpause sorgte, kamen die Gäste auf dem nun rutschigen Untergrund endgültig ins Schleudern. So netzte Sebastian Lattermann schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff zum 1:0 für den TSV Neudrossenfeld ein. Kurz nachdem Seitz vom starken Scherer in Szene gesetzt wurde, dann aber in der Abwehr hängen blieb, führte Steffen Taubenreuther mit einem für Keeper Patrick Bogner unhaltbaren Freistoß zum 2:0 (68.) herbei.
Es ist der U23 des SV Seligenporten letztlich zugute zu halten, dass sie sich trotz der hoffnungslosen Lage nicht aufgab, sondern durch Scherer, der mit seinem 20-Meter-Knaller das Tor nur haarscharf verfehlte (75.,), sogar noch die Chance zum Anschlusstreffer hatte. Unmittelbar vor dem Ende der Begegnung machte dann Achmet Topal Memet mit dem 3:0 für die Hausherren alles klar. 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY