bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Wir wollen die entscheidenden Momente nutzen.

Datum: 06.03.2016Kategorie: Fußball 2. Mannschaft
Wir wollen die entscheidenden Momente nutzen.

Hier die auf Platz 16 tief im Abstiegsstrudel versunkene U23 des SV Seligenporten, dort der Ligadominator ASV Neumarkt – die Rollen sind vor dem an diesem Sonntag (15 Uhr) im Kloster anstehende Lokalderby ganz klar verteilt. Dies umso mehr, als der SVS schon seit acht Partien einem Sieg hinterher spielt. Dessen ungeachtet sieht der in der Winterpause verpflichtete Trainer Ioan Pal allmählich die ersten Früchte seiner Arbeit reifen: „Die Spieler geben sich viel Mühe und machen ihre Sache ordentlich. Insgesamt entwickeln wir uns in die richtige Richtung.“ Defizite sieht er allerdings im Angriffsspiel, wo „wir recht schwach besetzt sind und zu wenig Durchschlagskraft besitzen.“ Die jüngste 0:3-Pleite beim FSV Stadeln will er nicht überbewerten. So wurde Keeper Maximilian Glaß schon nach drei Minuten mit „Rot“ des Feldes verwiesen. Und weil der eigentliche Ersatzkeeper Patrick Bogner noch nicht spielberechtigt war, musste zum anderen mit Achim Meyer ein  Feldspieler in den Kasten. Während Bogner nun seit Monatsbeginn mitwirken darf, ist Kapitän Tim Ruhrseitz dazu verurteilt, noch den letzten Rest seiner drei-Spiele-Sperre aus dem Vorjahr abzubüßen.

Obwohl sich bei einer Niederlage die Chancen auf   den direkten Klassenerhalt weiter minimieren würden, blickt Pal hoffnungsvoll nach vorne und prophezeit dem ASV einen harten Kampf: „In jedem Spiel gibt es entscheidende Momente, diese müssen wir für uns nutzen.“ Umsetzen soll diesen Auftrag eine Mannschaft, die mit unbedingter Konzentration und Konsequenz zu Werke geht. Attribute, die der Coach nicht nur am Sonntag, sondern generell im Abstiegskampf als elementar ansieht, da „wir bis zum Saisonende nur noch Spiele mit Pokalcharakter vor uns haben.“ Ganz pragmatisch geht Pal hingegen, mit der Tatsache um, dass er beim heutigen Gegner schon zweimal - zuletzt in der Saison 2010/11 - als Übungsleiter fungierte: „Ich bin Sportsmann und jetzt Trainer beim SV Seligenporten und versuche nun auch dort alles zu gewinnen.“                                   

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY